Logo Zahnarzt Selters Westerwald

Ästhetischer Zahnersatz | High Tech Keramik | Zahnvorsorge | Prophylaxe | Parodontitis Behandlung

Zahnarzt Selters


Dr. med. dent. Degenkolb

Startseite
_______________________
   
Praxisteam
_______________________

Angstpatient
_______________________

Bleaching
_______________________

CMD Gelenkstörung
_______________________

Endodontie
_______________________

Fissurenversiegelung
_______________________

Gold Kronen
_______________________

Inlays
_______________________

Keramik Kronen
_______________________

Kinderzahnheilkunde
_______________________

Parodontitis
_______________________

Prophylaxe
_______________________

Vorsorge
_______________________

Veneers
_______________________

Wurzelbehandlung
_______________________

Wurzelspitzenresektion
_______________________

Zahnaufhellung
_______________________

Zahnästhetik
_______________________

Zahnbehandlungsangst
_______________________

Zahnerhaltung
_______________________

Zahnersatz
_______________________

Zahnheilkunde
_______________________

Zahnimplantat
_______________________

Zahnreinigung

Öffnungszeiten

02626-9247676

Email Kontakt

Anfahrtskizze

Zahnärztin


Dr. med. dent. Degenkolb
Ästhetischer Zahnersatz | Zahnvorsorge | Kinderzahnheilkunde

Öffnungszeiten | Tel.: 026269247676 | Email | Anfahrt

Privatpatient oder Zahnzusatz versicherter Patient zu sein ist ein Vorteil für Ihre Zähne

Als Zahnarzt und Behandler von Privatpatienten und Zahnzusatz versicherten Personen haben wir die Möglichkeit unsere Patienten nicht ausschliesslich nach den Vorgaben der gesetzlichen Kassen zu versorgen

Die Vorteile sind vielseitig für gut versicherte Privatpatienten und Zahnzusatz versicherte Personen.

Ermöglichen Sie sich die bestmögliche Erhaltung Ihrer natürlichen Zähne ohne Abhängigkeit von den Vorgaben der gesetzlichen Kasse!

Für gesetzlich Krankenversicherte gelten die Vorgaben des Sozialgesetzbuches (SGB 5). Hier ist unter anderem in Abschnitt 7, §56 geregelt: "....Bei großen Brücken ist die Regelversorgung auf den Ersatz von bis zu vier fehlenden Zähnen je Kiefer und bis zu drei fehlenden Zähnen je Seitenzahngebiet begrenzt....."  Als Zahnarzt möchten wir jedoch, wenn möglich, jeden natürlichen Zahn versuchen zu erhalten ohne dass der Patient hierfür durch erheblliche Mehrkosten belastet wird, weil er keine gesetzlich vorgesehene Regelversorgung erhält. Vernünftige Privatversicherungen und Zahnzusatzversicherungen sehen Leistungen hierfür vor.

Ähnlich verhält es sich zur Behandlung von Zahnfleischtaschen. Die gesetzlichen Kassen (GKV) sehen hier erst eine Behandlung ab 5 mm Taschentiefe durch Knochenabbau vor. Moderne Parodontitis Behandlung geht heute in vielen Fachliteraturen allerdings schon von einer medizinischen Behandlungsnotwendigkeit ab 3 mm aus. Wer also gut Privatversichert ist oder eine Zahnzusatzversicherung besitzt, genießt den Vorteil einer wesentlich früheren Behandlung bei sich entwickelnder Parodontitis.

Oftmals können auch modernere Verfahren eingesetzt werden, welche bessere Erfolgsaussichten in Aussicht stellen

Ein Beispiel hierfür ist die Behandlung von entzündeten Wurzelkanälen. Wichtig ist es hierbei den gesamten Wuzelkanal sauber aufzubereiten mit all seinen feinen Verästelungen.
Als Standard (GKV Leistungskatalog) werden hierzu dünne Feilen per Hand bedient und die Tiefe der Aufbereitung mit einem Röntgenbild bestimmt.
Wesentlich sauberer und zuverlässiger, insbesondere bei engen und gebogenen Wurzelkanälen geht dies durch maschinelle Aufbereitung die sich automatisch entlang des Wurzelkanals bewegt uund somit sauber allles entzündete Gewebe entfernt.
Zur genaueren Bestimmung der Tiefe setzt man heute gerne elektrometrische Längenmessgeräte ein, welche ganz nebenbei auch übermäßigen Einsatz von Röntgenstrahlen reduzieren.
All dies stellt noch keine Garantie eines dauerhaften Rettungserfolgs Ihres Zahnes dar. Allerdings hat der Privatpatient bzw. Zahnzusatz versicherte Patient gute Chancen hierfür.

Kronen in Keramikausführung bedeuten höchste Haltbarkeit bei maximaler Ästhetik

Schon seit langem zahlt der gesetzlich versicherte Patient für Goldkronen oder verblendete Brücken in Edelmetall Ausführung hinzu. Noch teurer wird es wenn dazu noch Keramik verwendet wird. Bekannter Massen bietet Gold zwar sehr gute Haltbarkeit, ist aber insbesondere im Sichtbereich wenig natürlich wirkend wenn Sie lächeln. Keramik bietet hier neben der hohen Haltbarkeit zusätzlich perfekte Ästhetik. Der Zahnschmelz kann hier mehrschichtig in exakt dem selben Farbton der natürlichen Zähne nachgebildet werden bei sehr hoher Verbindungsfestigkeit.

Zahnlücken mit Implantat versehen
Meist werden gesunde Nachbarzähne zur Befestigung einer festen Brücke beschliffen. Dies muss so nicht sein! Als gut versicherter Privatpatient und Zahnzusatz versicherter Patient können Sie eine Implantat Versorgung wählen. Auf diesen Implantat Anker wird dann ohne jegliche Beschleifung von Seitenzähnen eine Keramikkrone angebracht. Das Resultat ist meist kaum von natürlichen Zähnen zu unterscheiden.

Privatpatienten und Zahnzusatzversicherte Personen geniessen den Vorteil neuester Verfahren!
Startseite                                                 Prophylaxe
Praxisteam                                              Vorsorge
Angstpatient                                         Veneers
Bleaching                                                Wurzelbehandlung
CMD Kiefergelenkstörung                  Wurzelspitzenresektion
Endodontie                                            Zahnaufhellung
Fissurenversiegelung                          Zahnästhetik
Goldkronen                                            Zahnbehandlungsangst
Inlays                                                        Zahnerhaltung
Keramikkronen                                      Zahnersatz
Kinderzahnheilkunde                          Zahnheilkunde
Parodontitis                                          Zahnimplantat
Zahnreinigung
Privatversichert - weil es sich beim Zahnarzt lohnt
Link zu Blog und RSS Feed Zahnarzt Selters
Privatpatient Zahnarzt Selters Westerwald